versicherung-vergleich.de - kostenloser Versicherungsvergleich
Krankenversicherung
Private Krankenversicherung
Krankenzusatzversicherung
Finanzen
Baufinanzierung
Geldanlage / Fonds
Vorsorge & Rente
Berufsunfähigkeitsversicherung
Riester Rente
Rentenversicherung
Lebensversicherung
Englische Lebensversicherung
Versicherungen
Autoversicherung
Rechtsschutzversicherung
Hausratversicherung
Haftpflichtversicherung
Hundeversicherung
Unfallversicherung
Gebäudeversicherung
Grundbesitzerhaftpflicht
Unfallversicherung Vergleich
Kostenloser Vergleich zur Unfallversicherung! Gesetzliche Unfallversicherung für neben- oder ehrenamtliche Tätigkeiten

Was ist ein Ehrenamt?
Merkmal eines Ehrenamtes ist, dass man auf freiwilliger Basis und in einem organisatorischen Rahmen handelt. Die Arbeit erfolgt für andere und ist unentgeltlich. Übrigens, erhält man eine Aufwandsentschädigung, berührt das die ehrenamtliche Tätigkeit nicht.

Man kann sich in vielen Lebensbereichen ehrenamtlich engagieren, z.B. Schöffen, Beschäftigte in Rettungsorganisationen (Freiwillige Feuerwehr, DRK, Johanniter-Unfall-Hilfe, Malteser-Hilfsdienst, Arbeiter-Samariter-Bund, Dt. Lebensrettungsgesellschaft), gewählte Elternvertreter an Schulen (Elternbeirat), Schülerlotsen, Ministranten, aber auch das ehrenamtliche Engagement von Bürgern bei Einzeln-Aktionen, wie z.B. Mithilfe beim Dorffest.

Die gesetzliche Unfallversicherung ist eine Säule im System der gesetzlichen Sicherheit. Hierüber sind nicht nur ehrenamtliche Tätigkeiten versichert, sondern auch Arbeits- und Schulunfälle, Unfälle auf dem Weg zur Arbeit und Berufskrankheiten.
Braucht man den Schutz der Unfallversicherung überhaupt? Man könnte daran denken, dass die gesetzliche Krankenversicherung völlig ausreichend ist. Allerdings, sind die Leistungen der gesetzlichen Unfallversicherung viel umfassender als die der gesetzlichen Krankenkasse. Bei einem Unfall übernimmt die Unfallversicherung und nicht die Krankenkasse die Kosten.
Sie zahlt alle Kosten, vom Krankenbett bis zur Wiedereingliederung in Arbeit und Gesellschaft, bei Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten kümmert sich die Unfallversicherung um die medizinische, berufliche und soziale Rehabilitation sowie um die finanzielle Absicherung.

So werden beispielsweise nicht nur Arztkosten, Hilfsmittel (Brillen, Hörgeräte, Prothesen und deren Reparatur), sondern auch die Pflege zu Hause und in Heimen und Wohnungshilfen (etwa für den behindertengerechten Umbau der Wohnung) gezahlt. Außerdem zahlt sie auch Verletztengeld (wenn man wegen Arbeitsunfähigkeit kein Arbeitsentgelt erhält) und eine Unfallrente bei bleibenden Gesundheitsschäden. Übrigens, die Praxisgebühr entfällt. Der Arzt rechnet direkt mit der Unfallversicherung ab.

zurück

Vergleichen Sie jetzt kostenlos und unverbindlich!
Anbieterkennzeichnung:  Deguto Werbeagentur GmbH powered by TARIFCHECK24 GmbH . 1999-2006 Tarifcheck24.de GmbH, Wentorf.
Es gelten unsere AGB. Alle Inhalte unterliegen dem Copyright der TARIFCHECK24 GmbH .
Tarifcheck Die Versicherungsvergleicher - ist eine eingetragene Marke (Nr. 30508257).