versicherung-vergleich.de - kostenloser Versicherungsvergleich
Krankenversicherung
Private Krankenversicherung
Krankenzusatzversicherung
Finanzen
Baufinanzierung
Geldanlage / Fonds
Vorsorge & Rente
Berufsunfähigkeitsversicherung
Riester Rente
Rentenversicherung
Lebensversicherung
Englische Lebensversicherung
Versicherungen
Autoversicherung
Rechtsschutzversicherung
Hausratversicherung
Haftpflichtversicherung
Hundeversicherung
Unfallversicherung
Gebäudeversicherung
Grundbesitzerhaftpflicht
Berufsunfähigkeitsversicherung Vergleich
Kostenloser Vergleich zur Berufsunfähigkeitsversicherung! Berufsunfähigkeitsversicherung - Achtung: Extrem wichtige Versicherung!

Jeder fünfte Angestellte und jeder dritte Arbeiter wird vor Erreichen des Rentenalters berufsunfähig. Die häufigsten Ursachen sind Erkrankungen des Skelett - und Bewegungsapparates, des Herz- bzw. Gefäßsystems sowie psychische Erkrankungen.
Betroffene müssen nicht nur den Verlust des Arbeitsplatzes verkraften, sondern auch mit enormen finanziellen Einschränkungen rechnen. Die Leistung aus der gesetzlichen Rentenversicherung beträgt im Durchschnitt nur etwa 26 % des letzten Bruttogehalts. Bei Berufsanfängern, Selbständigen und Freiberuflern ist der Rentenanspruch oft noch geringer oder entfällt sogar ganz.

Doch wie hoch sollte die monatliche Berufsunfähigkeitsrente im Ernstfall sein?

Wenn Sie einen Berufsunfähigkeits-Schutz abschließen wollen, können Sie sich bei Ihrem Rentenversicherungsträger zunächst über die Höhe der gesetzlichen Rente informieren, die Ihnen zusteht, wenn Sie heute erwerbsunfähig werden – entsprechende Mitteilungen werden seit einiger Zeit regelmäßig von den Rentenversicherungsträgern verschickt. Dazu addieren können Sie alle sonstigen festen Einkünfte etwa aus Mieteinnahmen oder Kapitalerträgen. Wenn Sie die Summe Ihrer Erträge vom gegenwärtigen Nettoeinkommen abziehen, ergibt sich die Versorgungslücke, die Sie durch eine Berufsunfähigkeits-Vorsorge unbedingt schließen müssen.

Sparen für die Rente bei Berufsunfähigkeit: Nicht vergessen dürfen Sie außerdem die "Rente danach“.

Eine Berufsunfähigkeits-Rente deckt nur den Zeitraum ab, in dem man normalerweise erwerbstätig ist – doch auch im Fall vorzeitiger Berufsunfähigkeit sollte man für die private Altersvorsorge etwas zurücklegen können. Vereinbaren Sie die Zahlung der Berufsunfähigkeitsrente am besten bis zum Eintritt in die reguläre Rente mit 65.
Um das Inflationsrisiko abzudecken, bieten viele Versicherer außerdem eine dynamische Berufsunfähigkeitsversicherung an. Im Versicherungsfall steigt die Rente dann Jahr für Jahr.
Und für Selbstständige ist die private Absicherung doppelt wichtig – da sie in der Regel nicht in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlen, bekommen sie im Berufs- oder Erwerbsunfähigkeitsfall überhaupt keine staatlichen Leistungen.
Vergleichen Sie jetzt kostenlos und unverbindlich!
Anbieterkennzeichnung:  Deguto Werbeagentur GmbH powered by TARIFCHECK24 GmbH . 1999-2006 Tarifcheck24.de GmbH, Wentorf.
Es gelten unsere AGB. Alle Inhalte unterliegen dem Copyright der TARIFCHECK24 GmbH .
Tarifcheck Die Versicherungsvergleicher - ist eine eingetragene Marke (Nr. 30508257).